Spielberichte

+++ Herren 2 mit deutlicher Leistungssteigerung +++

Details Zu ungewohnter Uhrzeit ging es am vergangenen Wochenende für die Herren 2 der Muru’s gegen die Old-Star-Mannschaft der TSG Friesenheim 3. Erst um 20 Uhr am Sonntagabend war Anpfiff im Ludwigshafener Sportzentrum. Die aktuelle Situation und die abgehaltene Schweigeminute zu Beginn machten es nicht einfacher. Hier nochmals herzlichen Dank an die TSG für die Kooperation.
Doch die Labitzke-Sieben schaffte es den Hebel umzulegen und war gleich zum Start auf Betriebstemperatur. Man zeigte schnelle, sehenswerte Kombinationen und Tore durch die erste und zweite Welle, bei denen sich vor allem Wagner treffsicher zeigte. Allerdings erlaubte man es den Spielern der Heimmannschaft immer wieder nahe an das Tor von Burkhardt zu kommen. In der Konsequenz sahen die Zuschauer ein sehr ausgeglichenes Spiel in der ersten Halbzeit. Alles in allem aber eine klare Leistungssteigerung zu den vergangenen Spielen, hatte man doch meistens immer den Anfang verschlafen und musste so einem Rückstand hinterherlaufen. Zur Halbzeit stand eine 14:15 Führung für die Muru’s auf der Anzeigetafel.
In der Kabine stand für Trainer Labitzke mehr die Motivation im Vordergrund, da das vorher überlegte Konzept voll aufging. Lediglich in der Defensive musste man mehr Zugriff bekommen.
Jedoch wurde aus einer mittlerweile zwei Tore Führung zu Beginn der zweiten Hälfte ein zwei Tore Rückstand. 24:22 stand es nach 45 gespielten Minuten. In dieser Phase fehlte einfach die Konsequenz im Angriff. Zu viele überhastete und unkonzentrierte Abschlüsse prägten das Spiel. Lediglich Krause zeigte immer wieder seine Klasse und verwandelte die Strafwürfe sicher. Fünf Minuten später lag man allerdings schon mit 4 Toren zurück. Diesen Vorsprung ließen sich die Routiniers der TSG, trotz des tollen Kampfs der jungen Muru-Mannschaft, nichtmehr nehmen. Man musste sich letztendlich mit 29:27 geschlagen geben.
Eine tolle Willensleistung der Herren 2, mit sich toll präsentierenden Spielern aus der A-Jugend, gegen eine sehr erfahrene und abgezockte Truppe aus Friesenheim. Umso bedauerlicher war es, dass man immer wieder in den Aufschwungsphasen durch Zeitstrafen geschwächt wurde. Trotzdem macht diese Vorstellung Lust auf Mehr. Der Blick richtet sich nun auf das wichtige Spiel gegen den Tabellennachbarn aus Bobenheim-Roxheim am kommenden Wochenende. Um 16 Uhr am Sonntag ist Anpfiff in der Ruchheimer Halle.
Unter der Leitung von Labitzke und Skibb spielten: Burkhardt (Tor), Krause (6), Koob (5), Wagner (5), Hammer (3), Postel (2), Neu (2), Zimpelmann (2), Neuschwander (1), Pyle (1), Hajjaj, Krieg, Löffler
   

Termine  

Maedchen Handball mit Herz und Hand
Wir suchen handballbegeisterte Mädchen in allen Altersklassen. Anfänger und Fortgeschrittene sind herzlich willkommen. Einfach mal im Training vorbeischauen

Die MuRu-Elternvertretung
Infos hier

   

Aktuelles  

   
© 2013 HSG Mutterstadt-Ruchheim