Spielberichte

+++ Damen 1 warten weiter auf den 1.Sieg +++

Details Trotz starker Mannschaftsleistung konnten sich die HSG-Damen 1 auch am vergangenen Samstagabend nicht mit zwei Punkten belohnen. Dabei hatte doch alles so vielversprechend angefangen gegen die Gäste aus Heiligenstein: Unsere Heimmannschaft startete trotz dezimiertem Kader hoch motiviert in die Partie und legte innerhalb von wenigen Minuten einen 6:0-Lauf hin. Nach der frühen Auszeit von Seiten der Gegnerinnen schlichen sich leider immer wieder ein paar kleine Fehler in das Spiel der HSG ein und beim Abschluss fehlte das nötige Glück. Dennoch ging man mit einer 2-Tore-Führung in die Halbzeit (10:8).
Diese Führung wollte man sich in der zweiten Halbzeit nicht mehr nehmen lassen. Leider kam Heiligenstein besser aus der Kabine und ihnen gelang der Führungswechsel. Die HSG-Damen gaben trotzdem nicht auf und kämpften bis zum Schluss. Leider reichte die Luft nicht aus und im Angriff wurden immer weniger Torchancen herausgespielt. Am Ende stand ein 16:17 auf der Anzeigetafel und die Mädels waren sichtlich enttäuscht.
Dennoch war es ein Schritt in die richtige Richtung und eine 100-prozentige Steigerung zu dem Spiel von letzter Woche, bei dem in der Abwehr nicht viel zusammen lief. Wenn wir weiterhin an dieser starken Abwehr festhalten und im Angriff mehr Geduld und Cleverness beweisen, sind die ersten zwei Punkte in greifbarer Nähe.
Am Sonntag, den 14.11. um 18 Uhr treffen die MuRu-Damen auf die HSG Trifels. Vielleicht gelingt dort der erste Sieg.

Für die HSG spielten: Jule Czizinski (Tor),

Anna Glaser (2), Marina Lauer (1), Cosma Ottenritter (1), Marie Jülly (1), Annika Hörl (1), Jennifer Höbel (3), Sara Dörr (2), Sila Demir (1), Franka Feldmann (4), Jana Schettler.

   

Aktuelles  

   
© 2013 HSG Mutterstadt-Ruchheim