Spielberichte

+++ mB1: Weit unter Wert verkauft +++

Details Anders als erhofft startet die mB1 am vergangenen Samstag in das Jahr 2020.
Nicht einmal 4 Wochen nach dem Hinspiel gegen die Jungbiber aus Hochdorf, traf man nun im Rückspiel aufeinander.
Nach der starken Leistung im Hinspiel, trotz Niederlage, wollte man beweisen, dass man dem Tabellenführer weiterhin Paroli bieten kann.

Dementsprechend motiviert starteten die Jungs in die Partie.
Hochdorf konnte zwar immer ein Tor vorlegen, doch die Füxxe ließen sich nicht abschütteln. Vor allem aber gaben die beiden Abwehrreihen, samt Torhüter, den Ton in der ersten Halbzeit an.
Die Füxxe konnten die starken Rückraumschützen der Gastgeber immer wieder gut stellen oder die Außen in schlechte Wurfchancen locken, daher konnte sich auch Oli im Tor immer wieder auszeichnen.
Im Angriff jedoch war an diesem Samstag gehörig Sand im Getriebe. Immer wieder rieb man sich gegen die körperlich starke Abwehr der Hochdörfer auf, ohne jedoch genügen Torgefahr auszustrahlen. So waren es meistens Einzelaktionen die zum Torerfolg führten (18. Minute - 7:5).
Sekunden vor Halbzeitpfiff verlor man dann auch noch seinen, bis dato, besten Spieler aufgrund einer direkten roten Karte - Eine sehr harte aber dennoch vertretbare Entscheidung (Halbzeit - 10:6).

In der Halbzeitpause wurde die starke Abwehrarbeit der Jungs gelobt, aber auch die Schwächen im Angriff angesprochen. Vor allem mehr Tiefe war hier gefordert.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit gelang dies auch prima. Druckvoll durchgespielte Angriffe führten immer wieder zu Torerfolgen durch die rechte Angriffsseite (34. Minute - 15:11). Danach jedoch verfiel man in alte Muster. Überhastete Abschlüsse, zu wenig Druck auf die gegnerische Abwehr und auch die eigene Abwehr fand aufgrund einiger Gegenstöße keinen Zugriff mehr. Das nutzten die Jungs aus Hochdorf gnadenlos aus und setzten sich Tor um Tor ab (42. Minute - 20:12).
Die Füxxe zeigten zwar immer wieder gute Lösungen im Angriff, doch diese kurzen Phasen reichten nicht aus, um den Favoriten gefährlich zu werden (Ergebnis - 27:15).

So fährt man zwar mit einer 12-Tore Niederlage nach Hause, diese spiegelt die Leistung aber keineswegs wieder. Jetzt heißt vor allem im Angriff einen Zahn zu zulegen, um nächstes Wochenende besser aufgestellt zu sein.

Es spielten:
Oliver Knapp & Maximilian Weinstock (Tor)
Jan Herrmann, Alexander Radevic, David Knapp, Marius Frost, Ben Hofmann, Constantin Burkhardt, Edis Herrmann, Paul Frick, Moritz Bappert, Louis Labitzke

   

Termine  

Maedchen Handball mit Herz und Hand
Wir suchen handballbegeisterte Mädchen in allen Altersklassen. Anfänger und Fortgeschrittene sind herzlich willkommen. Einfach mal im Training vorbeischauen

Die MuRu-Elternvertretung
Infos hier

   

Aktuelles  

   
© 2013 HSG Mutterstadt-Ruchheim