Spielberichte

+++ mB1: Trotz Niederlage unheimlich stolz +++

Details Nach dem verdienten Heimsieg am vergangenen Spieltag, gastierte nun der Tabellenführer aus Hochdorf im Fuchsbau in Ruchheim. Die Jungbiber, klarer Favorit auf den Pfalzligatitel, mussten im bisherigen Saisonverlauf erst zwei Niederlagen hinnehmen. Die Füxxe hingegen schöpften vor allem aus dem überzeugenden Heimsieg neuen Mut, wobei bei der weiterhin angespannten Personalsituation Improvisationstalent gefragt war.

Die Marschroute war also klar:
Trotz weniger Wechselmöglichkeiten wollte man dem Favoriten so lange wie möglich Paroli bieten.


Die Anfangsphase des Spiels verlief zunächst noch ausgeglichen. Die Füxxe konnten sich auf ihre starke Deckung verlassen, die immer wieder zum richtigen Zeitpunkt aushalf und so einige technische Fehler erzwang. Daraus resultierten einfache Tore im Gegenstoß (6. Minute - 5:4).
Nach 5 weiteren Minuten rieben sich einige Zuschauer verwundert die Augen: Die Füxxe schalteten einen Gang hoch - Oli im Tor konnte sich ein ums andere Mal auszeichnen und der Angriff nutzte seine Chancen eiskalt aus, sodass ein 5 Tore Vorsprung heraus gespielt werden konnte (11. Minute - 10:5).
Nach einem Time-Out der Gäste, riss der Spielfaden der Füxxe ein wenig. Die Jungbiber, sichtlich beeindruckt über die Gegenwehr der Füxxe, konnten trotzdem Tor um Tor aufholen (16. Minute - 11:11).
Bis zur 35. Spielminute konnte sich keines der Teams absetzen. Die Gäste konnten zwar immer wieder vorlegen, hatte doch aber ihre Probleme mit der konsequenten Abwehrarbeit der Füxxe. Im Angriff überzeugten die Jungs vor allem mit mutig vorgetragenen Auslösehandlungen oder guten Entscheidungen im Kleingruppenspiel (35. Minute - 22:22).
Dann aber konnte sich der Favorit erstmalig auf drei Tore absetzen. Doch die Jungs ließen sich nicht abschütteln und kämpften bis zum Schluss, obwohl ihnen die Erschöpfung mehr als anzusehen war.

Somit war der Krimi perfekt:
Eine Minute vor Spielende konnten die Füxxe auf 29:30 verkürzen und den Hochdörfern ihren letzten Angriff abknöpfen. Im letzten Angriff des Spiels gelang es den Jungs leider nicht mehr sich für die überragende Leistung zu belohnen...und so ging das Spiel mit 29:30 verloren.

Trotz der schmerzhaften Niederlage haben die Jungs wieder einmal gezeigt, dass sie mit jedem Team der Liga mithalten können, denn ein Punkt wäre gegen den Tabellenführer mehr als verdient gewesen. Daher kann man mehr als zufrieden sein mit der gezeigten Leistung!

Es spielten:
Oliver Knapp (Tor), Maximilian Weinstock (Tor)
Jan Herrmann, Alexander Radevic, David Knapp, Marius Frost, Ben Hofmann, Constantin Burkhardt, Edis Herrmann, Marlon Frost, Iven Schwedas, Louis Labitzke

   

Charity-km-Challenge  

Endstand: 

 Team  km  €/km Ges
feste Spenden 4520,00
D1 1562  0,60  937,20 
D2 1007 0,67 674,69 
D3 291 0,60 174,60 
H1 1471  0,40 588,40 
H2 556 0,50 278,00 
H3 1917  1,20 2300,40 
Hby 682 1,00 682,00 
wB 707  0,60 424,20 
wC/D 560 0,19 106,00 
wE 92 0,50 46,00 
mA 511  0,10 51,10 
mB 1176 0,39 461,60 
mC 568 0,30 170,40 
mD 327  0,40 130,80 
mE 296  1,30 384,20 
F 128 0,35 44,80 
Minis 363 0,70 254,10
"Einzel"     1081,40
F&F 856   136,73
 Summe  13070    13447,23

 F&F: Family & Friends

"Einzel" sind Spenden
für einzelne MuRus.

   

Aktuelles  

   
© 2013 HSG Mutterstadt-Ruchheim