Spielberichte

+++ Saisonbericht mB +++

Details Nachdem die Mannschaft in der Saison 2016/2017 die Pfalzmeisterschaft der männlichen C-Jugend gewonnen hatte, scheiterten die Jungs in der Qualifikation zur Pfalzliga und spielten in der Saison 2017/2018 eine 3er-Runde in der Bezirksliga.
Die ganze Saison stand unter keinem guten Stern - so mussten schon zu Rundenbeginn zahlreiche Ausfälle durch Krankheit und Verletzungen kompensiert werden.

Im ersten Spiel gegen die TuS Neuhofen gelang dies noch ganz gut: Ceddi wurde als Torwart reaktiviert - dafür musste Jan als Feldspieler auflaufen. Mit nur einem Auswechselspieler gelang trotzdem ein deutlicher Heimsieg (33:22).
Das Spiel in Thaleischweiler konnten die Jungs nach einer kuriosen Schlussphase mit 20:21 ebenfalls für sich entscheiden - obwohl wir die 2. Halbzeit - aufgrund der roten Karte für Luca - ohne Auswechselspieler bestreiten mussten.

Dann folgte eine Woche Trainingslager im spanischen Roses:
Ausflüge nach Barcelona und Girona standen dort ebenso auf dem Programm wie Strandläufe, Beach-Handball und Hallentraining.
In einem spannenden Spiel gegen die deutlich ältere heimische Mannschaft mussten wir uns nur knapp geschlagen geben.

Wieder zuhause fuhren wir zwar voll motiviert zum Auswärtsspiel nach Mundenheim, sackten dort aber die erste Niederlage ein.
Unkonzentriert und fahrig, planlos im Angriff und in der Abwehr immer einen Schritt zu spät - nach 50 Minuten stand ein 29:28 auf der Anzeigetafel; schade, weil durchaus vermeidbar.
Die Woche drauf setzte es mit dem 26:33 gegen die HSG Eckbachtal gleich die nächste Niederlage. Den Anfang verpennten die Füchse komplett und so stand es nach 7 Minuten bereits 7:0 für die Gäste.

Durch den 24:20-Heimspielerfolg gegen Edigheim konnten die MuRus endlich wieder 2 Punkte auf die Habenseite buchen.
Beim Rückspiel gegen Edigheim 2 Tage später, hatten die Füchse vom Anspiel an keine Chance auf einen Punktgewinn und mussten sich letztendlich absehbar mit 25:27 geschlagen geben.
Das Rückspiel in Neuhofen mussten wir mit einer absoluten Rumpfmannschaft - ohne Auswechselspieler und Ceddi erneut im Tor – bestreiten. Zwar lagen wir praktisch das ganze Spiel über mit 2-3 Toren vorne, mussten jedoch eine Minute vor Schluss den Ausgleichstreffer zum 25:25 hinnehmen und schafften es nicht, den letzten Angriff erfolgreich abzuschließen.
Danach folgten deutliche Siege gegen Dansenberg (31:21) und Mundenheim (36:31).

Die beste Saisonleistung lieferten die Füchse im Spiel bei der HSG Eckbachtal ab: Basierend auf einer starken Abwehrleistung, wandelten die MuRus einen 16:13-Rückstand innerhalb von 7 Minuten in eine 16:22-Führung um und konnten die Punkte nach dem 23:28-Auswärtssieg mit in den Fuchsbau bringen.
Nun dachten alle, der Knoten sei endlich geplatzt und die Jungs würden sich auf Ihre Fähigkeiten besinnen, um die Runde mit der immer noch möglichen Meisterschaft abzuschließen.
Das Heimspiel gegen Neuhofen konnte zwar noch ungefährdet gewonnen werden (35:29), aber bereits im Spiel in Thaleischweiler galt es nach der 24:23-Niederlage den nächsten Rückschlag zu verdauen.
Auch in Mundenheim wurde es trotz einer 7-Tore-Führung (14:27 in der 30. Minute) noch einmal eng - allerdings konnten sich die Jungs mit 32:33 durchsetzen.
Nun hatten es die MuRus selbst in der Hand, die Meisterschaft für sich zu entscheiden, da der TV Edigheim zuhause gegen Dansenberg verloren hatte.

Heimsiege gegen Eckbachtal und Edigheim hätten die Meisterschaft bedeutet; doch ausgerechnet gegen Eckbachtal klappte diesmal gar nichts: Wieder wurde die Anfangsphase verschlafen (3:7 in der 7. Minute) und die Jungs konnten einfach nicht an die Leistung aus dem Spiel in Eckbachtal anknüpfen. So ging das Spiel mit 25:29 verloren - und damit die Möglichkeit auf die Meisterschaft.
Im letzten Heimspiel der Saison wurde dann dem TV Edigheim mit einem souveränen 40:25-Sieg die Grenzen aufgezeigt.
Hätte, hätte, Fahrradkette - aber wenn die Jungs die Leistung aus diesem Spiel konstant über die gesamte Saison hätten abrufen können, wäre dieses Jahr mehr drin gewesen als der 2. Platz in der Abschlusstabelle.

Im Qualifikationsturnier zur RPS-Oberliga für die Saison 2018/2019, mussten die Jungs nach den Niederlagen gegen Eckbachtal, OBZK und Hochdorf leider früh und etwas unter Wert die Segel streichen.

So steht nun ab Juni die Qualifikation zur Pfalzliga im Fokus des Trainergespanns und der Jungs. Die 2. Mannschaft wird in der Bezirksliga ins Geschehen eingreifen.
   

Termine  

Schlachtfestplakat klein

Maedchen Handball mit Herz und Hand
Wir suchen handballbegeisterte Mädchen in allen Altersklassen. Anfänger und Fortgeschrittene sind herzlich willkommen. Einfach mal im Training vorbeischauen

Die MuRu-Elternvertretung
Infos hier

Pfalzgascup 2.Runde
27.10. - 28.10

Roses 2018
28.9. - 5.10.

   
© 2013 HSG Mutterstadt-Ruchheim