#stopwar #standwithukraine #handballagainstwar

Spielberichte

+++ mA-Jugend: Rumpftruppe verliert gegen den Tabellenführer +++

Details Viel nahm man sich zu Beginn der Trainingswoche vor, wollte man doch die Euphorie des ersten Saisonsieges mitnehmen, um auch gegen den Tabellenführer aus Eckbachtal ein gutes Spiel zu zeigen… Aber wie so oft kommt es leider anders, als man es sich vorgestellt hatte, denn schon zu Beginn der Trainingswoche fehlten einige Spieler krankheits- oder verletzungsbedingt und die Personalsituation verschlechterte sich bis zum Wochenendes immer weiter, sodass am vergangen Sonntag nur 7 Feldspieler zur Verfügung standen.

Nichts desto trotz war man gewillt, bis zum Schluss zu kämpfen und alles in die Waagschale zu werfen, um ein gutes Spiel abzuliefern.
Dies gelang auch zu Beginn ganz ordentlich - In der Abwehr stand man gewohnt sicher und konnte sich im Laufe der Begegnung, immer wieder auf Maxi & Oli im Tor verlassen, die beide ein gutes Spiel zeigten (7. Minute - 2:3).

Mit zunehmender Spielzeit merkte man aber den Jungs ,vor allem im Angriff, die ungewohnte Aufstellung an. Ungewohnt viele technische Fehler schlichen sich in das Füchse-Spiel ein und ermöglichten so dem Gegner Tor um Tor davonzuziehen (16. Minute - 3:9).

Trotz allem gaben sich die Jungs nicht auf und kämpften weiter. So gelang es den Rückstand bis zur Halbzeit nicht größer werden zu lassen (30. Minute - 11:17).

In der Halbzeit ermutigte man sich gegenseitig weiter druckvoll im Angriff zu agieren, denn trotz 6-Tore Rückstand, zeigten die Jungs auch in der ungewohnten Zusammensetzung starke Ansätze.
Mit neuem Elan startete man in die zweite Halbzeit. Im Angriff agierte man nun viel entschlossener und stellte den Gegner immer wieder vor Probleme. Somit konnten die Jungs, eine Viertelstunde vor Schluss, noch einmal auf vier Tore verkürzen (45. Minute - 16:20).

Dieser Zwischenspurt hatte aber ordentlich Körner gekostet und obwohl die Jungs weiter alles rein hauten was noch im Tank war, kam man in der Deckung nun oft den einen Schritt zu spät und im Angriff rieb man sich nun, gegen die gut stehende Deckung der Gäste, immer wieder auf.

Somit stand am Ende eine 19:29 Niederlage zu Buche, die jedoch in der Höhe ein paar Tore zu hoch ausfiel…(60. Minute - 19:29).
Trotz der Niederlage können wir als Trainer einfach nur stolz sein auf die gezeigte Leistung der übrig gebliebenen Spieler, denn auch in dieser absoluten Notbesetzung zeigten die Jungs, dass sie mit jedem Gegner mindestens mithalten können, denn die dünn besetzte Bank gab am Sonntag den Ausschlag zwischen Sieg & Niederlage.

Vielen Dank an alle Jungs, die vorbildlich für einander gekämpft haben - Das ist es was ein Team ausmacht! 
Es spielten:

Maximilian Weinstock & Oli Knapp (Tor)

Jan Herrmann, Simon Leonhardt, Edis Herrmann, Constantin Burkhardt, Johannes Kunath, Tan Yilmaz, Matthias Johannes





   
© 2013 HSG Mutterstadt-Ruchheim