Besucherzähler  

Heute24
Gestern42
Woche251
Monat742
Insgesamt61355
   

Spielberichte

+++ wD verliert noch nach Schlusspfiff Punkte in Eisenberg (18:17, HZ: 10:11) +++

Details Ein durch und durch spannendes und kämpferisches Spiel lieferte sich die wD-Jugend am Sonntagmittag gegen den Tabellennachbarn aus Göllheim/ Eisenberg. Bereits in der vergangenen Partie in Göllheim konnte sich bis kurz vor Schluss kein klarer Favorit abzeichnen, sodass diese mit lediglich einem Tor Unterschied an die Gastgeber ging (11:10). Für diese knappe Niederlage wollten sich die wD-Mädels revanchieren und die Punkte an diesem Tag nicht so einfach hergeben. Doch auch die Gastgeber aus Eisenberg, die in diesem Spiel die Chance witterten, den Tabellenplatz mit den MuRus zu tauschen und somit von der dritten auf die zweite Stufe des Treppchens hinauf zu klettern, waren hoch motiviert, die Punkte in der eigenen Halle zu behalten.

Die Gastgeber starteten demnach mit vollem Tempo in die Partie und erwischten die Abwehr der MuRus zunächst auf dem falschen Fuß. So mussten die Gäste nach 5 Minuten einen 2-Tore-Rückstand einstecken (3:1), da sich auch der Angriff zu Beginn noch viel zu hektisch gestaltete und die Mädels durch frühzeitige technische Fehler teilweise nicht einmal den Weg in den 9-Meter-Raum fanden. Bevor sich der Spielverlauf jedoch in die falsche Richtung entwickeln konnte, hatten sich die Füchsinnen zum Glück wieder gefangen, sortierten sich in der Abwehr und begannen nun endlich auch im Angriff, konzentriert und selbstbewusst aufzutreten. So war der Rückstand knapp 3 Minuten später Geschichte (3:3, 8. Minute) und die nächsten Minuten verliefen durchweg ausgeglichen (5:5, 13. Minute). Doch das schien den blau-orangenen Trikots noch nicht zu genügen: Durch ballfokussierte Abwehrarbeit gelang es, die nachfolgenden Angriffsmanöver der Gastgeber zu unterbinden und durch schnelles Umschalten zu einfachen Torerfolgen zu kommen, sodass die Mannschaft sich 6 Minuten vor Halbzeitpause einen Vorsprung von 3 Toren erarbeitet hatte (6:9, 14. Minute). Diesen ließ wiederum die zunehmend körperbetonte Gastgebermannschaft aus Eisenberg nur ungern auf sich sitzen und nutzte die allmählich wieder auftretende Nachlässigkeit in den Abwehrreihen der MuRus konsequent aus, um kurz vor Halbzeitpfiff den Ausgleich zu erzielen (10:10, 20.Minute). Die Füchsinnen schafften es noch in derselben Spielminute, mit einer letzten erfolgreichen Aktion im Angriff zu kontern, sodass bei einem Zwischenstand von 10:11 die Seiten gewechselt wurden.

In der zweiten Halbzeit sollte es keiner der beiden Mannschaften mehr gelingen, sich einen klaren Vorteil zu verschaffen. Was die eine Mannschaft vorlegte, glich die andere sofort wieder aus, sodass die Spannung im Schulzentrum Eisenberg durchgehend auf ihrem Höhepunkt war. Unglücklicherweise waren die MuRus in dieser Phase vor allem im Torabschluss viel zu inkonsequent, sodass eine mögliche richtungsweisende Führung ausblieb. Das Spiel wurde zunehmend robuster, denn beiden jungen Mädelsmannschaften war durchaus bewusst, dass man ihnen den Sieg an diesem Tag nicht einfach kampflos überlassen würde. Nach 40 gespielten Minuten, in denen der Angriff der Göllheimer noch ein letztes Mal zum Zug kommen sollte, deutete alles auf ein Endergebnis von 17:17 hin. Noch eine letzte Aktion hatten die Gastgeber als Ass im Ärmel: den direkten Freiwurf nach Schlusspfiff. Leider Gottes schlug dieser in der linken oberen Ecke des MuRu-Tores ein und lässt unsere wD-Füchsinnen mit leeren Händen die Heimreise antreten. Endstand: 18:17!

Die Enttäuschung stand den Mädels förmlich ins Gesicht geschrieben, doch dürfen wir nicht vergessen, dass wir gleich nächsten Donnerstagabend, den 22.03., eine Revanche für diese Partie bekommen sollen. Mit dem ungebändigten Kampfgeist aus dieser Partie, ein bisschen mehr Treffsicherheit und den lautstarken MuRu-Fans im Rücken, wollen wir die Punkte diesmal im Fuchsbau lassen.

Es spielten: Monta G. (Tor), Julia O., Sina H., Hannah O., Hannah S., Jana W., Alina T., Daria F., Ieva G., Jillian N.
   

Termine  

Maedchen Handball mit Herz und Hand
Wir suchen handballbegeisterte Mädchen in allen Altersklassen. Anfänger und Fortgeschrittene sind herzlich willkommen. Einfach mal im Training vorbeischauen
Die MuRu-Elternvertretung
Infos hier

Lemberg Zeltlager 2018 
10.8. - 12.8

Roses 2018
28.9. - 5.10.

   
© 2013 JSG Mutterstadt-Ruchheim