Spielberichte

+++ mB2: Sieg in allerletzter Sekunde +++

Details Weiterhin einige Verletzte oder Kranke, spielerisch nicht wirklich überzeugt, quasi das ganze Spiel über hinten gelegen…Doch am Ende gewinnt man ein Spiel das schon lange verloren galt und sichert sich somit zwei weitere, wichtige Punkte im Kampf um die Meisterschaft.

Zu Gast waren wir am vergangenen Sonntag bei der TSV Iggelheim - So ein wenig der Angstgegner der Jungs, denn das Hinspiel verlor man nach der schwächsten Saisonleistung völlig verdient und auch im Rückspiel sah es lange nach der dritten Saisonniederlage aus.

Zu Beginn des Spiels stand keiner der Füxxe so richtig auf der Platte. Die Iggelheimer Jungs, hoch motiviert, erspielten sich früh einen 4 Tore Vorsprung. In der Abwehr fand man kaum ein Mittel gegen der starken Mittelmann der Heimmannschaft. Entweder verlor man direkt die 1 gegen 1 Situation oder verschlief es frühzeitig die Lücken zuzuschieben und so war jeder auf sich allein gestellt. Gegen die Würfe, meist frei oder aus dem Rückraum, hatte auch Oli im Tor nichts entgegen zu setzen (4:1 – 7. Minute).
Im Angriff gelang meist wenig. Aufgrund einiger Ausfälle musste das Trainerteam improvisieren und einige Jungs auf ungewohnten Positionen spielen – Spielzüge waren daher meist nicht möglich und Einzelaktionen führten nur ab und zu zum Torerfolg.
Auch eine Auszeit änderte nichts am Spielgeschehen. Erst mit der Einwechslung von Marius, heute auf der Mitte eingesetzt, kam neuer Schwung in die Partie. Nach ein paar klasse Würfen aus dem Rückraum mussten die Iggelheimer Jungs ihre Abwehr offensiver gestalten, doch die daraus resultierenden, klaren Wurfchancen konnten leider nicht genutzt werden. So ging es mit einem 13:9 Rückstand in die Kabine.

Auch in der zweiten Halbzeit ergab sich das gleiche Bild. Die Füxxe taten sich weiterhin schwer im Angriff, konnten aber aufgrund eines unbändigen Willens in Schlagdistanz bleiben. So blieb es bis 7 Minuten vor Schluss dabei, dass Iggelheim immer wieder vorlag und die Füxxe nachzogen (23:19 – 43. Minute).
Dann merkte man den Jungs aber an, dass sie das Spiel unbedingt für sich entscheiden wollten. In der Abwehr gelang es nun Beton anzurühren – Vor allem aber konnte sich Oli im Tor, nach einigen unglücklichen Situationen, endlich auszeichnen. Seine Vorderleute drückten nun gehörig auf’s Tempo und Dave auf Halblinks, riss das Spiel nun komplett an sich. Tor um Tor konnten die Jungs nun aufholen bis es eine Minute vor Schluss unentschieden stand (24:24 – 49. Minute).
Nach einem Ballgewinn endete der letzte Füxxe Angriff mit einem 7 Meter fünfzehn Sekunden vor Schluss…
Louis trat an und verwandelte den fälligen Strafwurf gewohnt sicher. Iggelheim kam aber noch einmal in Ballbesitz und hatte die Riesenchance auf den Ausgleich, doch Oli entschärfte den letzten Wurf der Heimmannschaft, bevor die Füxxe Bank und die zahlreich mitgereisten Eltern in Jubel ausbrachen (24:25 – Ergebnis).

Somit konnten wir uns, aufgrund einer großartigen kämpferischen Leistung, die nächsten beiden Punkte schnappen. Damit untermauern wir einen starken 2. Tabellenplatz (4 Minuspunkten) und bleiben dem Tabellenführer aus Neuhofen (1 Minuspunkt) auf den Fersen.

Es spielten:
Oliver Knapp (Tor)
Alexander Radevic, Louis Labitzke, Johannes Kunath, David Knapp, Lukas Walter, Marius Frost, Simon Matt, Dennis Früauf, Fynn-Lennart Kelleter, Jan Holzwarth

   

Aktuelles  

   
© 2013 HSG Mutterstadt-Ruchheim