Besucherzähler  

Heute112
Gestern70
Woche348
Monat980
Insgesamt88844
   

Spielberichte

+++ Weibliche B-Jugend überwintert mit 14:4 Punkten auf Platz 2 in der Pfalzliga +++

Details Mit jeweils 2:2 Punkten gegen die Favoriten Mundenheim/Rheingönheim 2 und Friesenheim steht die weibliche B-Jugend der HSG Mu/Ru auf dem 2. Tabellenplatz und hat noch alle Chancen auf den Titel.
Die Runde begann mit einer deutlichen Niederlage gegen TSG Friesenheim in eigener Halle. Keine Überraschung, wenn man die kurze Vorbereitung in Betracht zieht. Vor allem die Abwehrarbeit lies noch viele Wünsche offen und bekam die Rückraumschützen der TSG nie in den Griff. Am Ende stand eine deutliche 20:27 Niederlage. Der Spielplan sah es vor, dass die Woche darauf schon das nächste Spitzenspiel anstand. Hier stand die Abwehr schon wesentlich besser und dank einer großartigen, kämpferischen Einstellung konnte seit langem mal wieder ein Spiel gegen Mundenheim/Rheingönheim 2 knapp, aber verdient mit 15:12 gewonnen werden.

Danach folgten deutliche Siege in Rodalben (10:29), gegen Dudenhofen/Schifferstadt (31:17) und in der Höhe etwas überraschend gegen Dannstadt/Hochdorf (26:8). In diesen Spielen funktionierte das Umschalten von Abwehr auf Angriff fast perfekt und die Raumaufteilung bei den Tempogegenstößen stimmte.

Als nächstes stand dann ein erneutes Kräftemessen mit Friesenheim an. Nachdem die Mu/Rus sowohl in der ersten Halbzeit (6:10) als auch in der zweiten Halbzeit (11:15) einen 4-Tore Vorsprung verspielten, stand das Spiel beim 17:17 auf der Kippe. Eine Auszeit brachte die MuRus aber wieder in die Spur und die Mädels zogen unaufhaltsam davon. Die Revanche war mit dem 19:25 Sieg geglückt.

Mindestens so spannend verlief das nächste Spiel gegen Mundenheim/Rheingönheim 2, allerdings mit einem unglücklichen Ende für die Mu/Rus. Die Füchsinnen wirkten von Anfang an unkonzentriert und nervös, liefen dadurch ständig einem Rückstand hinterher. Erst in der letzten Minute gelang der 15:15 Ausgleich durch Geo. Der Schiri deutete das Zurücklaufen auf ihre angestammte Abwehrposition als Behinderung, zog die rote Karte und gab 7-m. So endete das Spiel glücklich 16:15 für Mundenheim/Rheingönnheim 2. Letztendich war aber ausschlaggebend, dass wir nie unsere normale Leistung abrufen konnten.

Das nächste Spiel gegen Rodalben war geprägt von einer unkonzentrierten Abwehrleistung und so kam ein relativ enges Ergebnis (22:17) gegen den Tabellenletzten zu Stande. Alles in allem eine unserer schlechtesten Saisonleistung.

Ein positiver Abschluss der Vorrunde gelang in Dannstadt/Hochdorf mit einem 22:17 Sieg. Trotz vieler vergebener Chancen, vor allem in der ersten Halbzeit, zeigten die Füchsinnen spielerisch eine der besten Leistungen im Angriff. Das macht Lust auf mehr.

Insgesamt verläuft die Runde bisher besser, als erwartet, wenn man bedenkt, dass wir mit Dragana, Nisa und jetzt Shona schon 3 Langzeitverletzte zu verkraften hatten. Wenn wir die nächsten beiden Spiele im Januar siegreich gestalten können, haben wir mit den Heimspielen gegen Friesenheim und Mundenheim/Rheingönheim 2 im Februar noch alles selbst in der Hand und hoffen natürlich auf volle Hallen!

   

Termine  

Maedchen Handball mit Herz und Hand
Wir suchen handballbegeisterte Mädchen in allen Altersklassen. Anfänger und Fortgeschrittene sind herzlich willkommen. Einfach mal im Training vorbeischauen

Die MuRu-Elternvertretung
Infos hier

   

Aktuelles  

   
© 2013 HSG Mutterstadt-Ruchheim