Besucherzähler  

Heute16
Gestern25
Woche190
Monat594
Insgesamt63998
   

Bericht vom Zeltlager 2016

Details 56 Kinder und 18 Betreuer trafen im Laufe des Freitagnachmittags auf dem Zeltplatz des SV Lemberg ein. Das Vorauskommando hatte schon alles vorbereitet, und so konnte nach dem Zeltaufbau schnell zum Abendessen übergegangen werden. Wie immer wurde Steaks, Geflügel und Schafskäse auf dem Grill zubereitet. Dazu gab es die mitgebrachten Salate. Danach begannen die Spiele. Das Orga-Team hatte beschlossen, die Spiele diesmal in Wettkampfform durchzuführen. Somit wurden 6 Teams aus den Mannschaften wD-Jugend, mD1, mD2, mC1 und mC2 gebildet. Die wC- und die mB-Jugend bildeten ein gemischtes Team. Bei den Spielen sollten Teamgeist, Kommunikation und Einfallsreichtum gefördert werden. Zunächst mussten die Teams eine Stange ablegen, die auf den Fingerspitzen aller Spieler balanciert wurde. Im zweiten Spiel mussten alle Teammitglieder einen Teppich wenden, auf dem sie standen. Das Problem: Niemand durfte währenddessen den Teppich verlassen. Das letzte Spiel am ersten Tag brachte die größten Überraschungen: Alle Teammitglieder hatten verbundene Augen und wurde auf dem Spielfeld verteilt. Der Team-Captain hatte die Aufgabe, seine Schäfchen auf eine vorbereitete Fläche zu bugsieren. Ohne Anfassen, ohne Sprechen. Es war toll anzusehen, was sich die einzelnen Teams dazu ausgedacht hatten. Danach klang der erste Tag am Lagerfeuer oder in den Zelten aus.

Der zweite Tag begann wie immer mit einem ausgiebigen Frühstück. Es folgte die Busfahrt zum Schwimmbad nach Dahn. Leider begann es zu regnen und schnell wurde klar, dass das ausgedehnte Freigelände nicht genutzt werden konnte. Trotzdem hatten alle Spass in der Badelandschaft in der Halle. Gegen Nachmittag ging es wieder zurück zum Zeltplatz. Nach dem Abendessen begann der zweite Teil unseres Wettkampfes. Beim Luftballonbett ging es für die Teams darum, ein Teammitglied möglichst schnell auf 6 Ballons zu legen, ohne das der Boden berührt wurde. Das Abschlußspiel stellte hohe Anforderungen an Kreativität und Zusammenarbeit. Aus einem Stapel Zeitungen und einer Rolle Malerkrepp musste eine Brücke konstruiert werden, die alleine stehen musste und die groß genug war, um einen 1er Handball durchzurollen zu können. Zudem musste sie stabil genug sein, um eine Wasserflasche zu tragen. Heraus kamen tolle Konstruktionen, von denen 3 die Anforderungen erfüllten.

Danach stieg die Spannung an, denn das Viertelfinale der Fussball-EM zwischen Italien und Deutschland stand auf dem Programm. Nachdem unsere technikbegeisteten Papas es tatsächlich geschafft haben, quasi mitten im Wald eine Fernsehübertragung auf die Beine zustellen, konnte es losgehen. Das Ende ist bekannt.

Bleibt noch der letzte Tag eines rundum gelungenen und völlig stressfreien Events. Nach der Siegerehrung begann die Heimreise. Ein großes Dankeschön an alle Eltern und Trainer, die sich ale Betreuer zur Verfügung gestellt hatten, sowie an die Eltern für die vielen Salate und Kuchen, an den SV Lemberg und das Busunternehmen Finkbeiner.


  • 20160701_120404_resized
  • 20160701_151049_resized
  • 20160701_163459_resized
  • 20160701_183203_resized
  • 20160701_183207_resized
  • 20160701_195505_resized
  • 20160701_195538_resized
  • 20160701_220459_resized
  • 20160702_065935_resized
  • 20160702_084657_resized
  • 20160702_091009_resized
  • 20160702_103634_resized
  • 20160702_145029_resized
  • 20160702_191954_resized
  • 20160702_203546_resized
  • 20160702_235323_resized
  • 20160703_092251_resized
   

Termine  

Maedchen Handball mit Herz und Hand
Wir suchen handballbegeisterte Mädchen in allen Altersklassen. Anfänger und Fortgeschrittene sind herzlich willkommen. Einfach mal im Training vorbeischauen

Die MuRu-Elternvertretung
Infos hier

Blumenkohlfest
08.06.-10.06

Lemberg Zeltlager 2018 
10.8. - 12.8

Pfalzgascup 1.Runde
18.8. - 19.8

Pfalzgascup 2.Runde
27.10. - 28.10

Roses 2018
28.9. - 5.10.

   
© 2013 HSG Mutterstadt-Ruchheim