Besucherzähler  

Heute16
Gestern25
Woche190
Monat594
Insgesamt63998
   

wC-Beim Tag des Handballs

Details Wir sind Weltrekord !
So dürfen sich seit Samstag 16 Mädels der weiblichen C-Jugend, ihr Physio, die drei Trainer und natürlich die besten Fans der Welt nennen.

Am Samstagabend gegen 18.15 Uhr war es soweit, das Handballspiel der Rhein-Neckar Löwen gegen den HSV Handball in der Commerzbank Arena in Frankfurt begann vor der Weltrekordkulisse von etwa mehr als 44000 Zuschauern. Dies war der Höhepunkt des Tag des Handballs in Frankfurt der am frühen Samstagmorgen mit einem großen Jugendturnier für C und D-Jugend Mannschaften begann. Aus über 300 Bewerbungen hatten unsere Mädels das Glück als Teilnehmer dabei zu sein. Dementsprechend lang wurde der Tag. Pünktlich um 8.00 Uhr setzte sich unser Troß von Mutterstadt aus in Bewegung so dass wir pünktlich um 9.00 Uhr in Frankfurt eintrafen. Die erste Überraschung des Tages war dass sich unsere Fans ebenfalls extra einheitliche Shirts zugelegt haben denn so gaben nicht nur die Mädels ein einheitliches Bild ab sondern auch unsere zahlreichen Zuschauer.

Die Auslosung ergab das wir in Gruppe zwei gegen die Mannschaften der HG Saase (Badischer Handballverband), TV Idstein, JSG Odenwald (beide Hessischer Handballverband) und SG Freudenstadt/Baiersbronn (Südbaden) antreten mussten. Das erste Spiel bestritten wir gegen das Team der JSG Odenwald. Durch den Frühnebel war der Rasen zunächst leider sehr glatt was zu etlichen Rutschpartien und technischen Fehlern auf beiden Seiten führte. Unsere Mädels bekamen diese Widrigkeiten schneller in den Griff als die Mädels Aus dem Odenwald so dass wir nach der 15 minütigen Spielzeit mit 7:5 Toren das Spiel gewinnen konnten. Als nächstes stand die Partie gegen die SG Freudenstadt/Baiersbronn auf dem Spielfeld. Auch dieses Spiel dominierten wir von Beginn an und setzten uns letztendlich mit 8:2 Toren durch. Durch die beiden Erfolge wurde auf einmal auch der große Traum vom Finale in der Commerzbankarena greifbar. Im dritten Gruppenspiel merkte man das zunächst noch nicht denn wir konnten uns einen kleinen Vorsprung gegen den TV Idstein heraus spielen. Leider wurden wir dann in der Abwehr etwas zu mutig und ermöglichten es so den Konkurrentinnen auf 7:7 auszugleichen. Dies war auch der Endstand. Damit war klar im letzten Gruppenspiel gegen die HG Saase kommt es zu einem Endspiel um den Gruppensieg der gleichbedeutend mit dem Einzug ins Halbfinale ist. Entsprechend nervös begannen wir dann auch dieses Spiel was sich letztendlich durch die komplette Partie hindurchzog. Saase hatte den besseren Start und ging in Führung, unsere Mädels spielten sich wieder ran und führten etwa 30 Sekunden vor dem Ende der Partie mit 9:8. Saase gelang der Ausgleichstreffer und wir kamen in den letzten verbleibenden Sekunden leider nicht mehr zu einem Torerfolg so dass auch dieses Spiel mit einem 9:9 Unentschieden endete. Dies war zunächst natürlich für alle Beteiligten ein kleiner Nackenschlag hatte man doch das große Ziel so dicht vor den Augen aber wenn man bedenkt das wir ohne Niederlage geblieben sind und durchweg eigentlich einen guten C-Jugendhandball gezeigt haben darf man mit den Leistungen der Mädels zufrieden sein.

Weiter ging der Tag des Handballs mit den Finalspielen der Jugend in der Commerzbankarena. Ich denke mal das die Mannschaften auf der Platte von der Kulisse mächtig beeindruckt waren denn wann hat ein Jugendhandballspiel mal Zuschauer in der Größenordnung von 8000-10000. Nach den Finals ging es gleich weiter mit dem Promispiel der Teams von Stefan Kretzschmar und Frank Buschmann. Während die ältere Generation es nochmals genoß solche Handballlegenden wie Andreas Thiel, Mats Wislander oder „Blacky“ Schwarzer nochmals in Aktion zu sehen genossen die Mädels die Auftritte von Oliver Pocher und vor allem Elton dessen Tor stürmisch gefeiert wurde.

Dann war es endlich soweit. Die beiden Bundesligateams der Rhein Neckar Löwen und des HSV Handball Hamburg trafen aufeinander. Was in der ersten Halbzeit wie eine Demontage des Championsleaguesiegers von 2013 aussah entwickelte sich zum Ende hin doch noch als spannende Angelegenheit. Dies zeigte mal wieder wie schnell im Handball ein 8 Tore Vorsprung wieder wettgemacht werden kann.

Alles in allem war der Tag des Handballs ein Megaevent dass die Beteiligten sicher nicht so schnell vergessen werden. Nochmals vielen Dank an die JSG Führung die es uns ermöglicht hat daran teilzunehmen.

Für die MuRus am Ball waren: Carolin Albrecht, Nicole Hubert, Sara Acar, Laura Brahimi, Hanna Weingarte, Sara Goudarzi, Marie Blickensdörfer, Cosma Ottenritter, Marie Jülly, Nasstasija Lukanow, Svenja Meyer, Sima Acar, Lena Korinth

  • IMG_6818
  • IMG_6840
  • IMG_6886
  • t_d_hb_001
  • t_d_hb_002
  • t_d_hb_003
  • t_d_hb_004
  • t_d_hb_005
  • t_d_hb_006
  • t_d_hb_007
  • t_d_hb_008
  • t_d_hb_009
  • t_d_hb_010
  • t_d_hb_011
  • t_d_hb_012
  • t_d_hb_013
  • t_d_hb_014
  • t_d_hb_015
  • t_d_hb_016
  • t_d_hb_017
  • t_d_hb_018
  • t_d_hb_019
  • t_d_hb_020
  • t_d_hb_021
  • t_d_hb_022
  • t_d_hb_023
   

Termine  

Maedchen Handball mit Herz und Hand
Wir suchen handballbegeisterte Mädchen in allen Altersklassen. Anfänger und Fortgeschrittene sind herzlich willkommen. Einfach mal im Training vorbeischauen

Die MuRu-Elternvertretung
Infos hier

Blumenkohlfest
08.06.-10.06

Lemberg Zeltlager 2018 
10.8. - 12.8

Pfalzgascup 1.Runde
18.8. - 19.8

Pfalzgascup 2.Runde
27.10. - 28.10

Roses 2018
28.9. - 5.10.

   
© 2013 HSG Mutterstadt-Ruchheim